Fachinformatiker: Klingt spannend, aber was steckt eigentlich dahinter?

Seit dem 01.08.2016 bin ich – Lucas Siebels – angehender Fachinformatiker für Systemintegration bei der TOP-Service für Lingualtechnik GmbH am Standort Bad Essen. Die Ausbildung hat eine reguläre Ausbildungszeit von 3 Jahren und ist im Allgemeinen für IT-Systeme sowie deren Einrichtung und Pflege verantwortlich. Die Aufgabengebiete sind von Betrieb zu Betrieb breit gefächert. Bei der TOP-Service unterstütze ich die Mitarbeiter bei Fragen und Problemen direkt vor Ort – ich leiste sogenannten First-Level-Support.

Mehr erfahren…

Meine erste Abteilung bei der Membrana in Wuppertal

Mein Name ist Giuseppe Martino und ich absolviere seit dem 01.09.2016 eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei 3M Deutschland GmbH.

Die Ausbildung habe ich in unserem Werk in Wuppertal (ehem. Membrana GmbH) begonnen, welches seit August letzten Jahres zur großen 3M Familie gehört und eine der führenden Hersteller in der Membrantechnologie ist.

Unser Werk in Wuppertal
Unser Werk in Wuppertal

Mehr erfahren…

Workshop – Networken leicht gemacht

Vor kurzem wurde für uns Azubis & duale Studenten ein Workshop zum Thema „Career Exploration“ organisiert. Die Hauptthemen waren das Selbstbild, Fremdbild, Stellenausschreibungen, Networking & die Reputation.

Schnell haben wir dazu gelernt, was für unsere weitere Zukunft wichtig ist, wie wir unsere Stärken einsetzen und unsere Schwächen stärken können.

Die Zeit während der Ausbildung vergeht im Flug. In ein paar Monaten haben wir schon unsere Abschlussprüfung und müssen uns auch mit Job und Studium außeinandersetzen. Auch dieses Thema haben wir beim Workshop besprochen. Denn oftmals ist man bei der Suche nach Stellen verunsichert. Besonders dann, wenn man gesehen hat, was alles von einem gefordert wird. Auch in diesem Fall sollte man sich nicht unterkriegen lassen. Betrachtet man die Anzeige ohne den Titel, kann man sich gar nicht erst von dem Berufstitel einschränken lassen. Danach markiert man sich die Punkte, die man besonders gut kann, oder die, in denen man sehr lernfähig ist. Man sollte es auf jeden Fall mal probieren und nicht direkt aufgeben!

img_0295

 

Das Thema Networking und Reputation hat uns allen am besten gefallen. Besonders kreativ wurden wir beim Thema Networking. Da wir Azubis und duale Studenten in viele Abteilung kommen und unglaublich viele verschiedene Personen kennenlernen, bauen wir uns in kurzfristiger Zeit ein großes Netzwerk auf. Dieses jedoch auch langfristig zu halten ist die Herausforderung. Soziale Netzwerke wie Xing oder LinkedIn sind in diesem Fall ein klarer Vorteil.

Insgesamt konnten wir viele Informationen für unseren beruflichen Lebensweg sammeln.