Actionreiche Kennenlerntage für neue Dyneon-Azubis

Floßbauen, Lagerfeuer, Bogenschießen – was sich anhört wie die Grundlagen eines SurvivalTrainings, eignet sich auch gut fürs Teambuilding: Denn darum ging es unter anderem Anfang September bei der diesjährigen Einführungswoche der neuen Auszubildenden des Chemieparks GENDORF. Unter ihnen waren auch 17 Azubis von Dyneon: Die angehenden zwölf Chemikanten, zwei Industriemechaniker sowie jeweils eine Chemielaborantin, eine Kauffrau für Büromanagement und eine Elektronikerin für Betriebstechnik lernten nicht nur ihre Mit-Azubis kennen, sondern erfuhren auch einiges über ihr Unternehmen.

Mehr erfahren…

Ausbildung bei Dyneon: Mit Topleistungen auf dem Karrieresprungbrett

80 Prozent Einser-Abschluss: Die Erfolgsbilanz der ehemaligen Dyneon- Azubis, die im Juli ihre Ausbildung beendeten, kann sich wirklich sehen lassen. Im Rahmen einer Lehrabschlussfeier im Chemiepark GENDORF nahmen Chemielaborantin Andrea Mühlthaler, die Chemikanten Oliver Schmid und Tobias Völkel, der Elektroniker für Betriebstechnik Maximilian Kreil sowie Industriemechaniker Markus Werkstetter ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Bis auf einen, der auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlässt, erhielten alle frischgebackenen Fachkräfte einen Übernahmevertrag bei Dyneon.

Mehr erfahren…

Treffen der Projektgruppe „Standorte vernetzen“

Heute meldet sich der südliche Teil der Projektgruppe “Standorte vernetzen”.

Die Projektgruppe “Standorte vernetzen” setzt sich zur Aufgabe Azubis und Duale Studenten standortübergreifend zu verbinden. Die Gruppe besteht aus 19 Mitgliedern von 12 verschiedenen Ausbildungsstandorten in der D-A-CH-Region.

9

Mehr erfahren…

4. Tag Einführungswoche 2018 – Ob du wirklich richtig stehst siehst du, wenn das Post-It klebt

Am 4. Tag unserer Einführungswoche wurde die Kreativität der Azubis auf die Probe gestellt.

Unter dem Motto 3M und ich wurden, in kleinen Gruppen, Präsentationen erarbeitet. Zwei Gruppen entschieden sich für einen kurzen Sketch. Eine davon stellte eine Fernsehshow nach, bei der Fragen rund um 3M gestellt wurden. Drei Antwortmöglichkeiten wurden zur Verfügung gestellt und die gespielten Fernsehshowteilnehmer mussten sich dann vor die Antworten stellen, die sie für richtig hielten. Ob man richtig steht sah man dann, wenn das Post-It an der Antwort kleben blieb. Eine der Fragen war: Wo für steht 3M eigentlich?

Antwortmöglichkeit 1: Münchener Marketing Methode

Antwortmöglichkeit 2: Mc´Donalds macht müde

Antwortmöglichkeit 3: Minnesota Mining Manufacturing. Und wisst ihr was richtig ist?

Eine weitere Gruppe entschied sich für ein Elfchen. Wisst ihr noch was das ist? Ein Gedicht aus 11 Wörtern. Auf dem Foto seht ihr das Elfchen unserer Gruppe.

Elfchen
Elfchen: Innovation, große Gemeinschaft, Ort zum Leben, mehr als nur Arbeit, 3M

 

Natürlich sollen die Azubis bei uns nicht nur kreative Aufgaben erledigen auch das Unternehmen kennen zu lernen ist wichtiger Bestandpunkt derJannik Werkmeister Einführungswoche. Bedeutend ist für 3M das Thema Unternehmenskultur. Jannik Werkmeister hielt dazu einen interessanten Vortag und gab den Azubis einige Tipps für ihre Laufbahn bei 3M mit auf den Weg. Besonders hob er hervor, dass wir stets unsere Authentizität bewahren sollen. An dieser Stelle nochmals Danke für den Beitrag!

Morgen geht es dann zu unserem Sporttag. Wir sind gespannt, wie ihr euch auf den Volleyballfeldern schlagt!

Euer Einführungswochenteam