Tag der Logistik

Habt ihr euch mal gefragt, was eigentlich zwischen dem Moment, in dem ihr Kaufen klickt und dem Klingeln passiert?

Hier haben wir einen kleinen Einstieg für Euch:

 

Und das sind die Darsteller hinter dem Film:

I. Bueno, F. Lorenz und D. Rasche

DSC_0216

Alle drei starten im September bei uns eine Ausbildung in verschiedenen Bereichen. Wir freuen uns auf euch!

Aber nun zurück zum Tag der Logistik.

Auch in diesem Jahr waren wir wieder dabei, mit sechs Auszubildenden und einem Ausbilder, haben wir den interessierten die Aufgaben und Tätigkeiten im Bereich der Logistik nähergebracht.

Bei einer spannenden Logistikrally hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit Hilfe eines Lieferscheines verschiedene Produkte anhand der Artikelnummern rauszusuchen und zu verpacken.

Genauso groß war der Ansturm auf den Gabelstapler Parkour. Dort haben die Teilnehmer ihre Geschicklichkeit unter Beweis gestellt.

Einige Schülerinnen und Schüler hatten außerdem die Möglichkeit bei einer spannenden Besichtigung durch unser größtes Lager in Europa teilzunehmen. Das European Distribution Center in Jüchen füllt eine beeindruckende Fläche von sechseinhalb Fußballfeldern, auf welcher 21.000 verschiedene Produkte gelagert werden.

Wir freuen uns, wenn wir nächstes Jahr wieder interessierte von unseren Berufen beeindrucken können.

 

Viele Grüße

Euer Azubiblogteam

Vorstellung Projektgruppe – Einführungswoche

Unsere Aufgabe besteht im Wesentlichen darin, ein gelungenes On-Boarding für die neuen Auszubildenden und dualen Studenten zu organisieren und durchzuführen.

Dabei fokussieren wir uns auf drei Schwerpunkte.

Als Erstes ist eine WhatsApp-Gruppe geplant, um den ersten dauerhaften Kontakt unter den Azubis herzustellen. So können wir die Neu-Azubis in unsere Gemeinschaft schnell integrieren und vorläufige organisatorische Dinge abklären. Bei auftretenden Fragen oder Problemen stehen zudem alle Alt-Azubis zu Verfügung.

Als Nächstes wird ein freiwilliges Kennenlerntreffen geplant, zu dem alle Neu- und Alt-Azubis eingeladen werden. Dieses wird vermutlich in einer Bar o.Ä. in Neuss oder Düsseldorf stattfinden. Ziel des Ganzen ist es, seine neuen Arbeitskollegen zu treffen und ggf. erste Kontakte und Freundschaften zu knüpfen.

Mehr erfahren…

Azubiworkshop Kamen

Am 12. März 2019 haben wir uns von der Projektgruppe „Standorte vernetzen“ zu einem Workshop im 3M Werk in Kamen getroffen. Es waren Auszubildende von den Standorten Bad Essen, Hilden, Kamen und Neuss beim Workshop anwesend.

2019-03-19_14h47_19
Die Auszubildenden der Projektgruppe „Standorte vernetzen“ mit dem Werksleiter aus Kamen Bruno Wiesmann (3.vl).

Mehr erfahren…

Mein Praktikum bei 3M – Antonio Martino

Hallo liebe Azubiblogleser!

Mein Name ist Antonio Martino, ich bin 17 Jahre alt und momentan besuche ich die gymnasiale Oberstufe einer Gesamtschule in Velbert-Mitte.

Antonio Martino
Antonio Martino

Zurzeit absolviere Ich ein zweiwöchiges Betriebspraktikum bei 3M in Neuss, welches mir die Möglichkeit gibt, einen Einblick in den Beruf des Industriekaufmannes/-kauffrau zu erhalten.

Die erste Frage, die sich stellt, ist: Wieso genau das Praktikum bei 3M und nicht ein Praktikum in einem anderen Unternehmen, welches sich in der unmittelbaren Umgebung befindet? Diese Frage ist leicht zu beantworten: 3M benutzt gezielt die Wissenschaft und Forschung für die innovativen Technologien und Produkte. Die daraus resultierenden Produkte bereichern und vereinfachen vor allem unseren Alltag, ohne dass die meisten dies mitbekommen: Von den Post-It´s bis hin zu den FUTURO-Bandagen. Des Weiteren bietet 3M tolle Veranstaltungen wie den Maus-Tag oder den Check-In-Day, bei denen man 3M besser kennen lernen kann und sogar eine Fragerunde bzw. ein persönliches Gespräch mit den Auszubildenden führen kann. Dies sind nur einige Gründe, die mich dazu motiviert haben, bei 3M ein Betriebspraktikum zu absolvieren. Mehr erfahren…