3M am Standort Jüchen stellt sich vor

Heute möchten wir euch im Rahmen der Reihe „Standorte stellen sich vor“, den Standort Jüchen vorstellen.  Das European Distrubtion Center in Jüchen wurde 1994 fertiggestellt. Es ist das größte 3M Lager Europas und das zweitgrößte Weltweit. Es werden rund 21.000 Paletten gelagert, 17.500 Aufträge bearbeitet und 200.000 Pakete täglich versendet, in 50 verschiedene Länder.

3M Jüchen

Unser Standort besteht aus drei Gebäuden, dem Verwaltungsgebäude, Jüchen 1 und Jüchen 2, die beiden Lagergebäude sind allerdings durch eine Straße getrennt. Daher sind beiden Gebäude mithilfe einer großen Brücke verbunden. Die Förderanlagen transportieren einzelne Kartons oder ganze Paletten von Jüchen 1 nach Jüchen 2 und andersherum. Mehr erfahren…

3M am Standort Wuppertal stellt sich vor

Heute möchten wir euch im Rahmen der Reihe „Standorte stellen sich vor“ den Standort Wuppertal vorstellen.

Die 3M Seperation and Purification Sciences Division gehört erst seit 2016 zur 3M GmbH. Ihren Ursprung im Jahr 1792 hat das Werk, mit der Produktion von Textilfasern, in der Textilindustrie. Ab dem Jahr 1940 wurden die ersten Membrane entwickelt und produziert. Unter der Leitung des Werkleiters Hartwig Davidhaimann werden folgende Produkte an unserem Standort produziert:

3M_Wuppertal
3M Wuppertal

– Kapillarmembrane für Medizinprodukte

– Kapillar- und Flachmembranen für die Filtration

– Module für die Wasser- und Weinfiltration

Insgesamt Arbeiten ca. 530 Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen wie in Büros, der Forschung, dem Kraftwerk, dem Lager und  der Produktion. Die Vielfalt der Arbeitsbereiche spiegelt sich auch in den angebotenen Ausbildungsberufe dar, in den die 25 Azubis (Stand 2018) ausgebildet werden.  Mehr erfahren…

Ein Tag im Azubialltag eines Kaufmann für Dialogmarketing

Hallo Zusammen,

ich bin Luca und heute möchte ich euch mit in meinen Arbeitsalltag als Auszubildender Kaufmann für Dialogmarketing nehmen.

Luca Teusch
Luca Teusch (Auszubildender Kaufmann für Dialogmarketing)

Das erste und wichtigste was ihr zu meinem Ausbildungsberuf wissen müsst, ist die hohe Anzahl an Gesprächen, die ich mit unseren Kunden führe. Die Ausbildungsbezeichnung verrät schon den wichtigsten Punkt der Ausbildung: Der Dialog. Ich werde zum größten Teil für den Kundenkontakt ausgebildet, sei es der Kundenservice, die Hotline oder auch der Vertrieb, wo man sich mit dem Kunden persönlich trifft. Wie ihr sehen könnt, ist es praktisch, wenn man gerne redet und keine Angst hat, neue Kontakte zu knüpfen.

Aber zunächst einmal zu meinem Alltag bei 3M: Während der Ausbildung durchläuft man verschiedene Abteilungen, bei mir waren es bis jetzt der Kundenservice, unser CRM-Team, die Zentrale, Hotline und zurzeit sitze ich im Sales Development Team. Im Kundenservice bearbeitet man Aufträge, sowie Reklamationen von Kunden. Diese werden am PC, aber auch am Telefon angenommen. Das CRM-Team ist für Datenpflege und interne Hilfe zuständig. In der Zentrale und Hotline werden Anrufe aller Art entgegengenommen und bearbeitet. Das Sales Development Team ruft die Kunden aktiv an, um sie über Angebote zu informieren oder Fragen zu klären. Auffällig an diesen Abteilungen ist, dass immer das Telefon eine große Rolle spielt, was für das Dialogmarketing typisch ist. Mehr erfahren…

Girl´s Day bei 3M in Seefeld

Capture

Der „Girl´s Day“ ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag für Mädchen, der dazu motivieren soll, dass Mädchen und Frauen technische oder naturwissenschaftliche Berufe ergreifen. GD 2

Auch 3M in Seefeld hat dieses Jahr am 26.04.2018 den Mädchen einen Einblick in die technischen Berufe an unserem Standort ermöglicht.

Die sechs Mädchen haben am Anfang ihrer Ankunft einen Rundgang durch das Werk in Seefeld bekommen. Danach durften sie mit Hilfe der Azubis eine Solar-Sonnenblume bauen. Mehr erfahren…