Die ersten Wochen der neuen Azubis in Seefeld

Hallo liebe Azubiblogleser,

wir sind Annalena Huber (17), Mahmoud Alkhatib (18) und Katharina Schröder (20). Wir sind neue Azubis in Seefeld und erlernen den Beruf der Kaufleute für Dialogmarketing.

Ein neuer Abschnitt im Leben ist immer etwas Aufregendes. Wird es mir gefallen? Passe ich hier Überhaupt rein? Fragen über Fragen und die Nervosität steigt am ersten Tag ins Unermessliche. Genau diese Fragen und die Nervosität hatten wir am ersten Tag auch.

Wir haben aber schnell gemerkt, dass unsere Nervosität und unsere Fragen unbegründet waren. Unsere Ausbilderin hat jedem von uns eine Tasse geschenkt, voll mit Süßigkeiten und Stiften. Quasi alles, was man für einen guten Start braucht. Auch die anderen Kolleginnen und Kollegen haben uns herzlichst willkommen geheißen. Wir fühlten uns von Anfang an wohl und gut aufgenommen bei 3M.

Schnell kamen die ersten Aufgaben, dann das erste Gehalt und die ersten Noten in der Berufsschule. Man hat sich auch schon fast an das frühe Aufstehen gewöhnt 😊. Nun sind wir seit ca. zwei Monaten bei 3M in Seefeld und merken, was für einen wichtigen Meilenstein wir uns für die Zukunft gelegt haben. Wir erlernen das richtige Telefonieren mit den Kunden, Retouren bearbeiten und bekommen Schulungen, um uns optimal auf die Kunden und die Produkte vorzubereiten. Auch wenn wir erst ganz am Anfang von unserer Ausbildung stehen, sind wir uns alle sicher, dass wir die richtige Wahl getroffen haben.

Wir sind sehr glücklich darüber ein Teil von 3M zu sein und freuen uns auf viele weitere spannende und neue Aufgaben.

bild azubis neu

Von l. nach r.: Mahmoud Alkhatib, Annalena Huber, Dajana Simic (2. Lehrjahr), Katharina Schröder

Azubis beim China-Austausch mit der Berufsschule Weingartstraße

Nach wochenlanger Vorfreude war es am Montagabend endlich soweit: unsere chinesischen Austauschpartner sind am Flughafen Düsseldorf angekommen!IMG-20181119-WA0020

Schon bevor sie durch die Tür kamen war die Aufregung unsererseits riesig: Wie begrüße ich meinen Austauschpartner am besten? Geht umarmen? Gebe ich ihnen die Hand? Wie wird das mit dem Verständigen klappen? Fragen über Fragen, die alle direkt wieder vergessen waren, als die Türen aufgingen und unsere Austauschpartner herauskamen. Aus anfänglich zögerlichen Begrüßungen wurden schnell angeregte Gespräche. Nach einer kurzen Kennenlernrunde sind alle mit ihren Partnern nach Hause gefahren, um ihnen ihr zuhause für die nächsten 10 Tage vorzustellen.

Am nächsten Tag ging es um 8 Uhr an der Berufsschule wieder los. Es gab einen Vortrag vom Schulleiter und eine Führung über das Schulgelände. Anschließend eine kurze Wanderung durch die Neusser Innenstadt. Durch die vielen Eindrücke und den Jetlag ging es an diesem Tag um 17 Uhr schon nach Hause um Kraft für die nächsten Tage zu sammeln. Mehr erfahren…

3M am Standort Jüchen stellt sich vor

Heute möchten wir euch im Rahmen der Reihe „Standorte stellen sich vor“, den Standort Jüchen vorstellen.  Das European Distrubtion Center in Jüchen wurde 1994 fertiggestellt. Es ist das größte 3M Lager Europas und das zweitgrößte Weltweit. Es werden rund 21.000 Paletten gelagert, 17.500 Aufträge bearbeitet und 200.000 Pakete täglich versendet, in 50 verschiedene Länder.

3M Jüchen

Unser Standort besteht aus drei Gebäuden, dem Verwaltungsgebäude, Jüchen 1 und Jüchen 2, die beiden Lagergebäude sind allerdings durch eine Straße getrennt. Daher sind beiden Gebäude mithilfe einer großen Brücke verbunden. Die Förderanlagen transportieren einzelne Kartons oder ganze Paletten von Jüchen 1 nach Jüchen 2 und andersherum. Mehr erfahren…

3M am Standort Wuppertal stellt sich vor

Heute möchten wir euch im Rahmen der Reihe „Standorte stellen sich vor“ den Standort Wuppertal vorstellen.

Die 3M Seperation and Purification Sciences Division gehört erst seit 2016 zur 3M GmbH. Ihren Ursprung im Jahr 1792 hat das Werk, mit der Produktion von Textilfasern, in der Textilindustrie. Ab dem Jahr 1940 wurden die ersten Membrane entwickelt und produziert. Unter der Leitung des Werkleiters Hartwig Davidhaimann werden folgende Produkte an unserem Standort produziert:

3M_Wuppertal
3M Wuppertal

– Kapillarmembrane für Medizinprodukte

– Kapillar- und Flachmembranen für die Filtration

– Module für die Wasser- und Weinfiltration

Insgesamt Arbeiten ca. 530 Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen wie in Büros, der Forschung, dem Kraftwerk, dem Lager und  der Produktion. Die Vielfalt der Arbeitsbereiche spiegelt sich auch in den angebotenen Ausbildungsberufe dar, in den die 25 Azubis (Stand 2018) ausgebildet werden.  Mehr erfahren…