Der Azubialltag bei 3M – Geht nicht gibt’s nicht!

Jeder fängt mal klein an, sei es bei alltäglichen Dingen, wie z.B. dem Kochen – ja, auch wir haben schon einmal Salz und Zucker beim Kuchenbacken verwechselt 😉 – oder im Berufsleben. Mit ausreichend Motivation und Engagement ist es jedoch nur eine Frage der Zeit, bis man sich an neue Aufgaben gewöhnt hat und anfängt zu wachsen.

Auch während der Ausbildung bei 3M hat man oft die Möglichkeit über sich hinaus zu wachsen. Der Alltag eines 3M-Azubis ist neben jeder Menge Spaß verbunden mit verantwortungsvollen Aufgaben und organisatorischen Herausforderungen, die einem manchmal auch eine ganze Menge abverlangen. Mit der richtigen Herangehensweise kann man aber bereits als Lernender schon großartige Erfolge erzielen und hat die Möglichkeit eine große persönliche Entwicklung während der Ausbildung zu durchlaufen.

Mit diesen 10 Tipps kannst auch Du Deinen (Azubi-)Alltag erfolgreich meistern:

Artikel Bad Essen

  • Setze Dir kleine, erreichbare Ziele!

Du verlierst nicht den Überblick, hast schneller Erfolgserlebnisse und deine Motivation steigt.

  • Erstelle Dir eine To Do-Liste für „Mammut-Tage“!

Streiche die Aufgabe nach jedem Erledigen durch. Du wirst sehen, Du hast das Gefühl voran zu kommen und nicht in all Deinen Aufgaben unterzugehen.

  • Priorisiere Aufgaben richtig!

To Do’s mit zeitnah erreichten Deadlines werden zuerst erledigt. Danach hast Du genug Zeit, Dich um den Rest zu kümmern.

  • Sei fokussiert!

Wenn Du Dich immer nur auf eine Aufgabe konzentrierst, kannst Du fokussierter und effektiver arbeiten. Lass Dich nicht ablenken und spare so viel Zeit!

  • Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Damit auf der Zielgeraden später kein Stress aufkommt, solltest Du Aufgaben nicht unbegrenzt vor Dir her schieben, sondern rechtzeitig mit der Bearbeitung beginnen.

  • Mut zur Lücke!

Nicht alles ist gleich wichtig. Lasse alles weg, was nicht entscheidend ist. Das bringt Klarheit und Zeit.

  • Aktiv zuhören!

Erspart wiederholtes Nachfragen und jede Menge Nerven, da Du falsche Ausführungen dann nicht korrigieren musst.

  • Aus Fehlern lernen!

Fehler machen ist erlaubt! Wichtig ist nur, daraus zu lernen, damit Du es beim nächsten Mal besser machen kannst.

  • Zeig Eigeninitiative!

Nicht jeder Tag in der Ausbildung ist von morgens bis zum Feierabend durchgeplant. Gibt es mal nicht so viel zu tun, ist das allerdings kein Grund Däumchen zu drehen. Sei aktiv und frage Deinen Ausbilder oder Deine Kollegen, wie Du sie noch unterstützen kannst.

  • Kein Platz für Morgenmuffel!

Verteile nette Worte. Die kommen meistens zurück und sorgen für den extra Kick an Motivation, auch an einem Montagmorgen.

 

Viele Grüße aus Bad Essen,

Frederik, Manuel, Valerie und Birte

Das 3M-Gebäude in der Schweiz

Unser Standort ist der einzige 3M Standort in der Schweiz, seit mehr als 50 Jahren, im Bereich Administration und Dienstleistung. In Rotkreuz, Kanton Zug, gibt es noch ein Servicecenter mit Schulungsräumen und es ist die Zentrale für die Abwicklung der Geschäfte in Osteuropa.

Unser Gebäude in Rüschlikon hat vier Etagen, auf denen sich etwa 200 Personen verteilen. Abteilungen wie das Marketing, der Kundendienst, die Buchhaltung oder auch das Personalwesen sind bei uns in diesem einen Gebäude untergebracht.

Die Abteilungen wurden so angelegt, dass zwischen dem Marketing und dem Kundendienst eine einfache und schnelle Kommunikation möglich ist, deshalb sind es Grossraumbüros. Zum Beispiel das Marketing und der Kundendienst des Health Cares sind auf derselben Etage eingerichtet. Mehr erfahren…

Wirtschaftsinformatik – Duales Studium bei 3M

Hallo zusammen,

wir heißen Jonas und Benedikt und sind zwei der aktuell sechs Dualen Studenten in der Neusser Hauptverwaltung. Wir studieren nun seit September 2015 Wirtschaftsinformatik bei der 3M Deutschland GmbH in Kooperation mit der DHBW Mannheim. Vor etwas mehr als einem Jahr haben wir uns für die Wirtschaftsinformatik und damit auch für 3M entschieden. Heute wollen wir unser erstes Fazit ziehen:

Mehr erfahren…