Das alte Team verabschiedet sich

Wie ihr vielleicht bereits gemerkt habt, seht ihr mittlerweile neue Gesichter in unserem Banner.
Die „alten Azubis“ haben die Projektgruppe an uns „neue Azubis“ bereits vor einiger Zeit übergeben.
Sie möchten sich zu guter letzt noch einmal verabschieden.
Danke für euren Einsatz und der Ermöglichung des Projektes „Azubiblog“. Wir werden unser Bestes geben den Blog erfolgreich fortzuführen!

Mehr erfahren…

Ein faszinierender Lebenslauf und spannende Techniken

Am 12.8.2015 fand der Workshop der dual Studierenden in Kamen statt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Studierenden begann der Tag indem Hartmut Heymann, einer der dortigen Ausbildungsleiter, den Grundriss des riesigen Werkes erläuterte.

Im Anschluss stand der Vortrag von Dr. Sven Prollius auf dem Programm, welcher gleichzeitig einen der Höhepunkte des Tages darstellte. Den speziellen Inhalt wiederzugeben würde den Umfang dieses Artikels wohl sprengen, aber es sei gesagt, dass Dr. Prollius ein Leben voller neuer Aufgaben, Abwechslung und Reisen hat. Vor allem der große Kontrast seiner unterschiedlichen Aufgaben, welche er über die Jahre ausübte, zeigte, dass die 3M eine Firma ist, in welcher man sich mit Einsatz und Tatendrang Karriereträume erfüllen kann.

 Bild3
Die Studierenden und unsere Ausbildungskoordinatorin auf dem Weg in die Hygiene-Zone

 

Mehr erfahren…

Verbessere deinen Tag mit 3M II

Fortsetzung des ersten Teils

Mein Auto steht noch bei einem Freund, wo ich es Freitagabend stehen gelassen habe. Also auf zum Bus und mein Auto abholen. Auf den Bus muss ich immerhin nur fünf Minuten warten. Da er mit Werbung foliert ist sehe ich leider nicht, wie voll er ist. Zum Glück kriege ich einen Sitzplatz am Fenster. Ich find es interessant, wie man trotz der folierten Scheibe gut nach draußen sehen kann. Ich sehe ein paar Touristen mit Atemschutzmasken in einen Reisebus einsteigen – wie klischeehaft. Nach circa 15 Minuten bin ich endlich angekommen und sehe es: Mattbraun foliert, glänzende Felgen dank Felgenschutz. Aber Vogeldreck auf meinem  Nummernschild. Also erstmal mit meinem Sprühreiniger das Nummernschild säubern. Mein Handy lege ich auf ein Rutschpad und fahre los. Gott sei Dank ist das Autofahren durch Vliesstoffe leise geworden. In der Ferne leuchten mich die Reflexstreifen eines Feuerwehrmannes an. Mit seiner Schutzbrille sprintet er in eine Wohnung. Der Einsatz blockiert die komplette Straße und ich muss umdrehen. Kaum auf der Autobahn angekommen fangen die gelben Streifen an – Baustelle und Stau. Naja wenigstens sieht man diesmal wirklich Bauarbeiter mit ihrem Gehörschutz arbeiten. Bei der Arbeit angekommen hänge ich meine Jacke an einen Haken und starte meinen PC. Immerhin tun mir seit dem Gel-Mousepad die Gelenke nicht mehr so weh. Mein PC braucht ewig zum Starten wie immer. Wie viel Mails habe ich wohl heute? Es sind genau 53 …

 

IMG_20150818_152355                  IMG-20150818-WA0001

 

Verbessere deinen Tag mit 3M

Es ist mal wieder Montagmorgen und das Wochenende ist vorbei. Mein Wecker klingelt früh. Zum Glück ist er diesmal nicht ganz so nervend, da ich noch meine Ohrenstöpsel trage. Ich stehe auf und mache mich auf den Weg zur Dusche. Auf halbem Weg fällt mein Handy hin. Gut, dass ich eine Displayschutzfolie habe – keine Kratzer. Ich nehme wie jeden Morgen mein Handtuch vom Duschhaken und putze mir anschließend meine Zähne. Ich bin echt froh eine Incognito-Zahnspange zu haben, so sieht sie wenigstens keiner. Nun gehe ich in die Küche, um mir Essen zu machen. Dort liegt noch ein Post-it: „Spülmaschine ausräumen“. Meine Spülmaschine ist leider nicht grade die Beste – schon wieder ist noch ein Teller dreckig. Ich nehme mir also einen Schwamm und mache den Teller sauber. Nur noch ein Messer und ich wären fertig, doch was passiert? Ich schneide mich. Erstmal ein Pflaster holen. Nach dem Essen creme ich mir noch eben meine trockenen Hände ein und auf geht`s zur Arbeit. Endlich habe ich mal Glück: Ohne die Rutsch-Stopper auf der Treppe wäre ich heruntergefallen. Als ich die Tür aufmache scheint mir die Sonne durch ein reflektierendes Verkehrsschild direkt ins Gesicht.  Hoffentlich ist meine Pechsträhne bald vorbei …
Spülmaschine ausräumen    IMG_20150818_150048    IMG_20150818_154742

Fortsetzung