3M Standort Seefeld stellt sich vor

Im Jahr 1947 wurde die Firma ESPE von den Chemikern Dr. Werner Schmitt und Dr. Robert Purrmann seefeld bildin Seefeld gegründet. 2001 wurde das Unternehmen durch den amerikanischen Multi-Technologiekonzern 3M (mit Sitz in St. Paul, Minnesota) übernommen.

Das erste Produkt mit dem Namen CAVIT wurde 1947 entwickelt und besteht auch heute noch erfolgreich auf dem Markt. Dieses Material wird dazu verwendet, Zahnkavitäten (Löcher) provisorisch zu verschließen.

3M beschäftigt am Standort Seefeld derzeit rund 20 Auszubildende. Aktuell bilden wir in folgenden Ausbildungsberufen aus:

 

  • Kaufleute für Dialogmarketing seefeld bild 2
  • Industriekaufleute
  • Chemikant (m/w)
  • Maschinen und Anlagenführer (m/w)
  • Mechatroniker (m/w)
  • Industriemechaniker (m/w)
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Mehr erfahren…

Girl´s Day bei 3M in Seefeld

Capture

Der „Girl´s Day“ ist ein einmal im Jahr stattfindender Aktionstag für Mädchen, der dazu motivieren soll, dass Mädchen und Frauen technische oder naturwissenschaftliche Berufe ergreifen. GD 2

Auch 3M in Seefeld hat dieses Jahr am 26.04.2018 den Mädchen einen Einblick in die technischen Berufe an unserem Standort ermöglicht.

Die sechs Mädchen haben am Anfang ihrer Ankunft einen Rundgang durch das Werk in Seefeld bekommen. Danach durften sie mit Hilfe der Azubis eine Solar-Sonnenblume bauen. Mehr erfahren…

Alles über unseren Check-In Day 2018

Hallo Zusammen!

Mein Name ist Jenny Rheydt, ich besuche die 10. Klasse des Pascal-Gymnasiums in Grevenbroich und absolviere zurzeit mein Betriebspraktikum bei 3M. Dies gab mir die Möglichkeit den Check-In Day mitzuerleben und einen Einblick in die Berufswelt zu bekommen.

Vielen Dank für Euren Besuch am Check-In Day! An diesem Tag haben uns mehr als 200 Leute besucht und die Chance genutzt, sich das Unternehmen einmal anzuschauen.checkin2 Mehr erfahren…

Die Sprache ist der Schlüssel!

Am 29. Januar 2018 haben Lucas Siebels, Laura Quebe, Ann-Kathrin Schnieder und Valerie Welkener – die vier Auszubildenden der TOP-Service für Lingualtechnik GmbH – bei ihrem Besuch des 3M Standorts Hilden ein Interview mit dem Flüchtlingspraktikanten Hayder Adnan Handhal geführt. Hayder ist Teilnehmer des Integration-Fonds Hilden (IFH), der u.a. auf Initiative der Stiftung des Rotary Clubs Hilden-Haan 2015 ins Leben gerufen wurde. Dieser setzt sich für eine nachhaltige Integration von Flüchtlingen in den regionalen Arbeitsmarkt ein. Begeistert von diesem Projekt haben sich die Hildener Meister Henrik Schroeter und Norbert Heck-Palmer als Paten für die Flüchtlingspraktikanten gemeldet und den Praktikanten während ihrer Anwesenheit am Standort Hilden sehr engagiert mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Hayder ist 38 Jahre alt, hat in seiner Heimat, dem Irak, Architektur studiert und bereits einige Jahre als Architekt und Bauingenieur gearbeitet und lebt nun seit zwei Jahren in Deutschland. Was er an seinem Leben in Deutschland so schätzt und warum die Sprache so wichtig ist – lest selbst. Wir haben ihn für Euch interviewt.

Mehr erfahren…