Fünfte Nacht der Ausbildung mit Dyneon (3M): Großes Interesse bei Jugendlichen

Fünf Jahre Nacht der Ausbildung, fünf Jahre volles Haus: Auch bei der diesjährigen Auflage der Ausbildungsinformationsveranstaltung strömten wieder zahlreiche Jugendliche auf den Campus des Chemieparks GENDORF (CPG). Als Besuchermagnet erwies sich auch der Dyneon-Informationsstand.

Die Kombination Information und Spaß haben war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg: Über 1.100 Jugendliche und interessierte Eltern nutzten die Möglichkeit, sich im Bildungszentrum des Chemieparks über die Ausbildungsberufe aus erster Hand zu informieren. Bei Führungen durch die Bildungsakademie und an Informationsständen der ausbildenden Unternehmen machten sich Interessierte über die große Bandbreite an Ausbildungsberufen, das vielfältige Weiterbildungsangebot und den Bewerbungsablauf kundig. Rede und Antwort stand auch das Gendorfer Dyneon-Team – der Informationsstand zog viele Besucher und Interessierte an, so dass erste Kontakte geknüpft werden konnten. „Die Nacht der Ausbildung in Gendorf ist wieder auf großes Interesse gestoßen. Wir konnten viele interessante Gespräche führen – für Dyneon hat sich der Abend gelohnt“, resümiert Dyneon-Ausbildungsleiterin Susanne Fraunhofer.
Neben Burger, Live-Band und der Möglichkeit, professionelle Bewerbungsfotos zu erhalten, gab es noch ein besonderes Highlight für die jungen Besucher. Die Mechatroniker des 3. Lehrjahres wendeten das erlernte Wissen ihrer Ausbildung an, um einen vollautomatisierten Cocktailmixer zu bauen. Das Gerät konnte auf Knopfdruck völlig selbstständig verschiedene – natürlich alkoholfreie – Cocktails mixen. Bei Publikum kam dies freilich bestens an.

ggfjj
Sie präsentierten zahlreichen Besuchern das Unternehmen und die Ausbildungsmöglichkeiten (v.l.n.r.): Josef Redl, Oliver Schmid, Eva-Maria Steinbach, Susanne Fraunhofer, Tamara Reiter, Horst Edenhofer, Edgar Wohlmannstetter, Benjamin Höcketstaller

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *