Im Alltag einer dualen BWL-Studentin

Hallo zusammen,

ich bin Anna Hellmich und heute möchte ich euch mit in meinen Arbeitsalltag als duale BWL-Studentin mit dem Schwerpunkt Industrie nehmen.

duale Studenten
von links: Sebastian Schaumann, Anna Hellmich, Marcel Gasch, Adriana Cacciatore, Tim Elfes, Laura Nowak

Das Studium ist in Praxisphasen und Theoriephasen unterteilt, die jeweils im dreimonatigen Blöcken stattfinden. 3M bietet das duale BWL Studium in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim an.

Die Vorlesungen sind sehr praxisbezogen, da die meisten Dozenten hauptberuflich in einem Unternehmen arbeiten oder selbstständig sind und demnach ihre Vorlesungen sehr praxisnah gestalten. Anders als in der Uni finden unsere Vorlesungen nicht in riesigen Hörsälen statt, sondern in kleinen Klassen von ca.  30 Kommilitonen. Das macht es zum einen einfach schnell Anschluss zu finden und gestaltet die Vorlesungen persönlicher, da man die Möglichkeit hat die Dozenten direkt zu fragen sobald etwas unklar ist. Studieninhalte sind grundlegende Fächer wie z.B. Wirtschaftsmathematik, VWL, BWL, Materialwirtschaft etc., aber es gibt auch Kurse in Excel, Word, Power Point oder sogar Excel Makro. Das ist sehr hilfreich, weil gute Kenntnisse in Excel, Power Point etc. in fast jeder Abteilung grundlegend für die Bearbeitung von Aufgaben sind. Auch Fächer wie Präsentationskompetenz dürfen auf dem Stundenplan nicht fehlen. Diese dienen der optimalen Vorbereitung für die Praxisphase im Unternehmen.

In Mannheim wohnen wir alle zusammen in einem Studentenwohnheim, das sehr nah an unserer Uni gelegen ist.

Die Zeit dort ist immer sehr schön, da wir oft gemeinsam etwas unternehmen. Manchmal gehen wir in das Kino, treffen uns zum Abendessen oder zu Sportaktivitäten.

Wir sind eine richtige kleine Familie geworden und unterstützen uns auch gegenseitig beim Lernen.

Aber nach 3 Monaten mit vollgepackten Vorlesungsplänen und der darauffolgenden Klausurphase sind wir auch wieder froh, wenn die nächste Praxisphase startet. Die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis ist ein großer Vorteil vom dualen Studium und lässt es nie langweilig werden.

Die Praxisphasen sind sehr abwechslungsreich und spannend, da wir die unterschiedlichsten Abteilungen von 3M kennenlernen. Ich habe meine 2. Praxisphase in Seefeld im Controlling verbracht. Es ist super, dass uns 3M ermöglicht an anderen Standorten zu arbeiten, da wir so Einblicke in die unterschiedlichsten Produktbereiche von 3M bekommen und uns auch ein großes Netzwerk aufbauen können. Besonders schön war es zu sehen, wie ich die gelernten Studieninhalte in der Praxis anwenden konnte und somit diese noch mal wiederholen, aber auch noch besser vertiefen konnte.

Jeweils in den ersten beiden Studienjahren müssen wir zur Vorbereitung auf die Bachelorarbeit eine Projektarbeit verfassen. Diese beinhaltet die selbständige Durchführung eines praxisbezogenen Projektes. Im Anschluss wird mithilfe von Literatur die theoretische Grundlage der zuvor in der Praxis angewendeten Methode aufgearbeitet. Dies ist immer ein besonderes Highlight, da es sehr interessant und lehrreich ist ein eigenes Projekt durchzuführen.

Das erste Jahr bei 3M ist rasend schnell vergangen und ich freue mich schon auf die nächsten zwei Jahre.

Anna Hellmich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *