Jugend ist Zukunft – Tage 2018

Am 25.06.2018 und am 26.06.2018 fanden bei uns in Kärnten, wie jedes Jahr seit 2014 die „Jungend ist Zukunft“ – Tage statt. Zwei Lehrlinge von uns durften am 25.06. mit dabei sein.

Jugend ist Zukunft Tage2

Die „Jugend ist Zukunft“ – Tage sind dazu da um junge Menschen mit Zukunftsthemen zu konfrontieren. Ein großes Ziel dieser Veranstaltung war es auch Jugendliche als aktive Mitgestalter der Zukunft zu gewinnen und sie mit kritischen Zukunftsfragen zu beschäftigen.

Am ersten Tag ging es um Planspiele. Schwerpunkt dabei war ein Demokratieplanspiel. Es wurden einzelne Teams gebildet, wobei jede Gruppe bestimmte Aufgaben hatten. Es ging darum, herauszufinden welche Verpflichtungen folgende Organisationen haben:

  • Bundesregierung:

Sie erstellt Regierungsprogramme und einen Budgetplan.

  • Opposition:

Die Hauptaufgabe ist das Umsetzen eigener Ideen für die politische Arbeit sowie Kritik und Kontrolle der Regierung.

  • Österreichischer Gewerkschaftsbund:

Dieser kämpft dafür, dass die Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen vertreten wird.

  • Industriellenvereinigung:

Vertreten wird die österreichische Industrie, wobei viele Arbeitsplätze gesichert werden.

  • NGO´S:

Diese Organisation stärkt den Rücken von Menschen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden.

  • Europäischen Union:

Die Union reguliert und fördert ihre Mitgliedsstaaten.

  • Reporter:

Sie berichten über aktuelle Ereignisse in Pressekonferenzen, im Radio und Fernsehen.

 

Eine weitere Aufgabe war es, sich darüber Gedanken zu machen was man in diesen einzelnen Organisationen verbessern möchte. Diese wurden dann anschließend mit allen anderen Jugendlichen in einer so genannten „Elefantenrunde“ diskutiert.

Anschließend bekamen wir noch gedankenanstoßende Vorträge von den einzelnen Organisatoren.

Der letzte Teil der Veranstaltung, war es sich Gedanken darüber zu machen was ich mir von einem Unternehmen erwarte? Wie ich mir eine Stellenausschreibung vorstelle? Wie ich auf eine freie Arbeitsstelle aufmerksam gemacht werden möchte und über welche Mittel ich mich am liebsten bewerben würde.

Zum Abschluss durften wir noch mit Unternehmern sprechen und Fragen stellen.

Für uns war es eine sehr interessante Veranstaltung. Es war sehr spannend über so viele Zukunftsthemen nachzudenken und es konnten wieder ein paar Erfahrungen gesammelt werden. Die Jugendlichen wurden stark in die Veranstaltung mit einbezogen, was wir sehr gut fanden.

Schöne Grüße aus Villach von Lisa-Marie Grafenauer und Selina Kortin.

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *