Mein Ausbildungsstart und die Einführungswoche 2019 in Neuss

Hallo zusammen,

Vivian_Kathi
v.l.n.r.: Vivian Huntemann mit der Ausbildungsleiterin der TOP-Service Katharina Minning

mein Name ist Vivian, ich bin 18 Jahre alt und habe am 1. August 2019 meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der TOP-Service für Lingualtechnik GmbH, einer Tochtergesellschaft von 3M, in Bad Essen gestartet. In meinen ersten drei Tagen durfte ich die Produktionsabteilungen während eines kurzen Durchlaufs kennenlernen, womit ich einen guten Gesamtüberblick über das Produkt die Incognito™ Zahnspange und das Unternehmen erhalten habe. Die erste Abteilung, in der ich drei Monate eingesetzt bin, ist das Personal. Zu meinen Aufgaben gehört es u.a. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen zu bearbeiten oder Zeugnisse zu schreiben.

Bereits in den ersten Tagen meiner Ausbildung fiel das Wort „Einführungswoche“. Ich wusste nicht was mich erwarten würde, aber ich freute mich und war gespannt, als es am 03. September für mich nach Neuss zur Hauptverwaltung der 3M Deutschland ging und ich an der Einführungswoche für neue Auszubildende mit allen neuen Azubis teilnehmen durfte. Klickt hier, wenn Ihr wissen wollt, was an den Tagen 1, 2, 4 und 5 der Einführungswoche los war.

Nun aber noch ein wenig aus meiner Sicht: Am Mittwoch, 04. September habe ich die neuen Auszubildenden und dualen Studenten der Standorte Neuss, Hilden, Kamen, Wuppertal und Jüchen kennengelernt. Nach der Begrüßung durch Frau Diana Klömpken (Ausbildungsleiterin der 3M Deutschland) und Herrn Oliver Leick (HR Manager CER) folgten einige Vorträge und ein kleines Fitness Training. Das sportliche Aktivwerden weckte nicht nur alle auf, sondern ist auch zu jeder Zeit während der Ausbildung sehr hilfreich, um dem stundenlangen Sitzen am PC entgegenzuwirken. Danach lernten wir die Hauptverwaltung in Neuss durch spannende kleine Führungen durch das „Inspiration Lab“, das „Reflective Science Center“ und die „World of Innovation“ besser kennen. Außerdem starteten wir am Mittwoch mit der Vorbereitung der Aufgabe „3M & Ich“, bei der sich mehrere Gruppen jeweils etwas Kreatives zu ihnen selbst und 3M ausdenken sollten. Am Donnerstag folgten weitere Vorträge und weitere spannende Führungen. Zum einen wurden wir durch das TAZ (Technisches Anwendungs Zentrum) geführt, durften in einem der neuen Elektroautos mitfahren und wurden innen und außen durch die Hauptverwaltung geführt. Nach dem Mittag wurden dann die „3M & Ich“ Präsentationen vorgeführt, eine Gruppe schrieb ein Lied um, andere haben sich Sketche ausgedacht …. Meine Gruppe hat sich Reime auf einige der verschiedenen Produkte von 3M überlegt. Die Aufgabe und Präsentation war eine wirklich lustige aber auch interessante Aufgabenstellung, die allen sehr viel Spaß bereitet hat. Am Freitag ging es dann mit dem Bus nach Grefrath, wo unsere Paddeltour gestartet ist. Innerhalb von etwa 2-3 Stunden sind wir die Niers mit vier Schlauchbooten bis nach Wachtendonk gepaddelt. Das war ein wirklich gelungener und lustiger Abschluss der Einführungswoche. Während der Paddeltour konnte man sich nochmals besser kennenlernen und der kleine Wettkampf, den wir, das dritte Boot, gewonnen haben, hat alle angespornt und sehr viel Spaß gemacht. Danach ging es für mich bereits wieder zurück nach Bad Essen, da die Rückfahrt noch etwas dauerte. Die anderen Azubis haben die Woche noch mit einem gemütlichen Grill-Nachmittag in einem Biergarten ausklingen lassen.

Für mich war die Einführungswoche in Neuss eine gute Möglichkeit viele der neuen Azubis und dualen Studenten der anderen 3M-Standorte und die Hauptverwaltung in Neuss kennenzulernen.

Viele Grüße aus Bad Essen,

Vivian

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *