Mein Monat bei der 3M TOP-Service für Lingualtechnik GmbH

Hallo, mein Name ist Rashed, ich bin 29 Jahre alt, komme aus Syrien und habe dort Betriebswirtschaft und Informatik studiert. Seit anderthalb Jahren lebe ich in Deutschland.

Syrischer Praktikant bei 3M
Die deutsche Sprache habe ich mir unter anderem selber beigebracht, um mich leichter und schneller integrieren und in Deutschland arbeiten zu können. Um in Deutschland zu arbeiten, braucht man außer der Sprache ein Praktikum oder eine Ausbildung. Deswegen habe ich im April 2017 ein Praktikum in der IT-Abteilung bei der TOP-Service für Lingualtechnik GmbH in Bad Essen gemacht. Ich habe jeden Tag von 8 bis 14 Uhr gearbeitet, aber manchmal bin ich länger geblieben, da ich nicht nach Hause und mehr Zeit in der Firma verbringen wollte.

Mehr erfahren…

Azubi-Workshop bei der TOP-Service für Lingualtechnik GmbH

Diversity Management bedeutet, Vielfalt im Unternehmen wert zu schätzen und diese für den Unternehmenserfolg zu nutzen. Kaum ein Thema ist in der heutigen Zeit so aktuell wie dieses. Deshalb haben wir uns sehr gefreut, dass sich am 06. April 2017 neun Auszubildende aus unterschiedlichen 3M Standorten (Neuss, Wuppertal, Hilden, Kamen und Jüchen) sowie Diana Kloempken, die Ausbildungskoordinatorin der 3M Deutschland, auf den Weg zu uns ins ländlich gelegene Bad Essen gemacht haben, um sich im Rahmen eines Azubi-Workshops mit genau diesem Thema auseinander zu setzen.

Azubiworkshop Top Service
Begrüßung aller Teilnehmer durch Herrn Arnold, kaufmännischer Leiter der TOP-Service
Gruppenbild
Die Teilnehmer aus den Standorten Neuss, Hilden, Jüchen, Kamen, Wuppertal und Bad Essen.

 

Mehr erfahren…

Unsere Reise nach China – ein Fazit

Die letzten Tage der Reise nach China waren gleichermaßen anstrengend als auch aufregend. Grund genug, ein Fazit zu ziehen.

Der Lama Tempel in Peking – Eins meiner Highlights der Reise

In weniger als zwei Wochen haben wir drei Städte in China gesehen – Highlights waren der Besuch der verbotenen Stadt sowie der Austausch mit den Schülern der chinesischen Partnerschule.
An dieser Stelle auch nochmal ein großes DANKESCHÖN an die Lehrerinnen Frau Türk und Frau Thomas des Berufskollegs, die die Reise geplant und mit uns unternommen haben.
Insbesondere der tollen Organisation unserer Chinesischlehrerin Frau Thomas ist es zu verdanken, dass der Austausch zu Stande kommen konnte und wir in China aufgrund der Sprachbarrieren nicht komplett orientierungslos waren.

Somit beende ich auch die Beitragsserie zur China Reise – Ich hoffe, Ihr konntet Euch durch die zahlreichen Beiträge ein Bild von unserer Reise machen und auch einige Reisetipps erhalten.
Fragen zum Austausch oder zur Ausbildung? Schreibt uns einfach eine Mail oder nutzt die Kommentarfunktion!

Letzter Halt: Shanghai

Zum Abschluss unserer Rundreise durch China stand nochmal ein Highlight auf dem Plan: Nach Peking und Wuxi verbrachten wir einige Tage in Shanghai!

Shanghai ist mit über 24 Millionen Einwohnern eines der Wirtschaftszentren Asiens

Nachdem wir in Peking die Kultur und in Wuxi die Einwohner Chinas näher kennenlernen konnten fokussierten wir uns in Shanghai auf wirtschaftliche Aspekte. Da liegt es natürlich nahe, die 3M Niederlassung zu besuchen.

Mehr erfahren…