Schwerhörige Schüler besichtigen 3M Kamen

Bereits im September 2018 waren wir auf einer Inklusionsmesse für Schwerhörige an der Rheinisch-Westfälischen-Realschule in Dortmund vertreten.

Unseren Beitrag dazu findet ihr hier.

Auf der Messe haben wir die Kontaktdaten der interessierten Schüler gesammelt und schnell stand für uns fest: Wir bieten den interessierten Schülern eine Führung im 3M Werk Kamen an.

Es war schwierig einen Termin zu finden, der in die Terminkalender von uns Azubis in Neuss und Kamen passte und sich dann auch noch möglichst nicht mit Klassenarbeitsphasen oder Ferien der Schüler schneidet. Am 27.03.2019 war es dann endlich soweit. Elf Schülerinnen und Schüler aus der Umgebung Dortmund kamen in Begleitung von drei Lehrkräften an unseren Standort in Kamen.

Nach einer lockeren Kennenlern- und Vorstellungsrunde hat Frau Klömpken die Ausbildung bei 3M kurz vorgestellt. Herr Heymann, der Ausbildungsmeister des Kamener Standortes, hat darauffolgend einige Zahlen und Fakten speziell über 3M in Kamen vorgestellt.

Auszubildende der Standorte Kamen und Neuss haben dann jeweils ihren Ausbildungsberuf vorgestellt, dabei waren:

Patrice Châble, Industriemechaniker Kamen,

Sebastian Reichert, Industriemechaniker Kamen,

Carsten Lohmeier, Elektroniker für Betriebstechnik Kamen,

Torben Bals, Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik Kamen,

Fabian Drüker, Fachkraft für Lagerlogistik Kamen,

Hannah Mäurer, Industriekauffrau Neuss und

Steffen Roeloffs, Industriekaufmann Neuss.

Im Anschluss an die Kamener Azubis hat Steffen Roeloffs, der erste Azubi bei 3M mit einer schweren Hörschädigung, seine eigene Person, seinen Werdegang und seine Schullaufbahn vorgestellt. Er hat aber auch erzählt, wie er im Alltag mit seinem Handicap zurechtkommt und worauf man evtl. achten muss. Danach konnten von den Schülern alle möglichen Fragen gestellt werden und diese wurden auch alle beantwortet.

Nach den Präsentationen ging es in die sogenannte Besucherschleuse, denn bei uns in Kamen gilt: Jeder Besucher muss einen Haarschutz, ggfs. einen Bartschutz, Überschuhe und einen Kittel anziehen, um den Ansprüchen an die Sauberkeit bei der Produktherstellung am Standort gerecht zu werden.

Herr Heymann hat uns einige Produktionsschritte aus den Herstellungsprozessen unserer Produkte 3M Durapore™, 3M Micropore™, 3M Tegaderm™ und 3M Bair Hugger™ Wärmedecken vorgestellt und erklärt.

Mit ein paar Giveaway’s ging es danach für die Schülerinnen und Schüler zurück an die Schulen und wir haben sehr positives Feedback und große Begeisterung erhalten 😊

Sebastian Reichert, Patrice Châble, Torben Bals, Carsten Lohmeier, Fabian Drüker, Hannah Mäurer und Steffen Roeloffs

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *