3M Azubis beim Borussia Mönchengladbach Fußballspiel

Vor ein paar Tagen erhielten wir die Info, dass unser Personalchef Herr Häusler, 5 mal 2 Fußball-Freikarten unter uns Azubis verlosen möchte. Natürlich haben sich zahlreich Azubis gemeldet – wer hat schon nicht Lust sich ein gutes Fußballspiel live anzugucken?

Die glücklichen Gewinner fuhren dann letzten Sonntag zusammen ins Stadion: Borussia Mönchengladbach gegen RB Leipzig.

Das Spiel war bis zum Ende spannend! Einige von uns haben natürlich richtig mitgefiebert, da auch Gladbach Fans unter uns sind. Am Ende unterlag Borussia Mönchengladbach RB Lepizig mit 1:2.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlichst bei Herrn Häusler für den schönen Nachmittag bedanken.

2Fußball

Obere Reihe: Christoph Häusler, Tim Elfes

Untere Reihe: Hendrik Stahlschmidt, Sophie Perlitz, Giuseppe Martino, Felix Hellwig, Marcel Gasch

Workshop – Networken leicht gemacht

Vor kurzem wurde für uns Azubis & duale Studenten ein Workshop zum Thema „Career Exploration“ organisiert. Die Hauptthemen waren das Selbstbild, Fremdbild, Stellenausschreibungen, Networking & die Reputation.

Schnell haben wir dazu gelernt, was für unsere weitere Zukunft wichtig ist, wie wir unsere Stärken einsetzen und unsere Schwächen stärken können.

Die Zeit während der Ausbildung vergeht im Flug. In ein paar Monaten haben wir schon unsere Abschlussprüfung und müssen uns auch mit Job und Studium außeinandersetzen. Auch dieses Thema haben wir beim Workshop besprochen. Denn oftmals ist man bei der Suche nach Stellen verunsichert. Besonders dann, wenn man gesehen hat, was alles von einem gefordert wird. Auch in diesem Fall sollte man sich nicht unterkriegen lassen. Betrachtet man die Anzeige ohne den Titel, kann man sich gar nicht erst von dem Berufstitel einschränken lassen. Danach markiert man sich die Punkte, die man besonders gut kann, oder die, in denen man sehr lernfähig ist. Man sollte es auf jeden Fall mal probieren und nicht direkt aufgeben!

img_0295

 

Das Thema Networking und Reputation hat uns allen am besten gefallen. Besonders kreativ wurden wir beim Thema Networking. Da wir Azubis und duale Studenten in viele Abteilung kommen und unglaublich viele verschiedene Personen kennenlernen, bauen wir uns in kurzfristiger Zeit ein großes Netzwerk auf. Dieses jedoch auch langfristig zu halten ist die Herausforderung. Soziale Netzwerke wie Xing oder LinkedIn sind in diesem Fall ein klarer Vorteil.

Insgesamt konnten wir viele Informationen für unseren beruflichen Lebensweg sammeln.

Nimen hao! – Unsere Austauschschüler aus China zu Besuch bei 3M

Zwischen Shanghai und Düsseldorf liegen 8.800 km, über 11 Stunden braucht man mit dem Flugzeug von China nach Deutschland. Umso mehr freut es uns deshalb, das wir heute mehrere chinesische Gäste bei 3M begrüßen durften.

Unsere chinesischen Gäste in der World of Innovation
Unsere chinesischen Gäste in der World of Innovation

Einige 3M Azubis nehmen an einem Schüleraustausch nach Wuxi, einer Stadt in der Nähe von Shanghai, teil. Dieser Austausch beinhaltet auch einen zehntägigen Gegenbesuch von chinesischen Schülern des AMBF College Wuxi, einer technischen Berufsschule.

Mehr erfahren…

Zeugnisübergabe Kempten

Sieben Azubis schlossen diesen Sommer sehr erfolgreich die Ausbildung bei 3M Technical Ceramics ab. Drei davon mit einem herausragenden Ergebnis (Gesamt-Note 1). Am 14.09.16 bekamen unsere nun ausgelernten Fachkräfte von unserer Plant Managerin, Gülseren Demirel, und der Ausbildungsleiterin, Sandra Kolbeck, die IHK-Zeugnisse, Ausbildungszeugnisse und div. Zertifikate, die sie während ihrer Ausbildung bei der Mitwirkung in verschiedenen Lean Management Projekten erwirkt haben,ausgehändigt.

Wir gratulieren unseren ehemaligen Auszubildenden zu den hervorragenden Leistungen und zu ihrem erfolgreichen Ausbildungsabschluss.

3M Ausbildung Kempten.jpg

von links nach rechts: Mirsad Hozanovic (Fachkraft für Lagerlogistik), Gülseren Demirel (Plant Managerin), Alexander Klein (Maschinen- und Anlagenführer), Friedrich Neher (Ausbilder), Lukas Grieser (Maschinen- und Anlagenführer), Stefan Bielmeier (Ausbilder), Sandra Kolbeck (Ausbildungsleiterin), Mesut Kara (Maschinen- und Anlagenführer) Auf dem Bild fehlen: Niklas Nietsch (Fachinformatiker-Anwendungsentwicklung), Anton Bagrij (Maschinen- und Anlagenführer), Vladislav Hartung (Maschinen- und Anlagenführer)

Wir wünschen unseren Azubikollegen weiterhin viel Erfolg!