Willkommen bei 3M in Seefeld

Hallo zusammen, ich bin Celine Schumann und Auszubildende im 1. Lehrjahr.

Meine Ausbildung zur Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistung mache ich am Standort Jüchen.

Die erste Abteilung, die ich während meiner Ausbildungszeit kennengelernt habe, war die Zollabteilung. Diese ist in zwei Bereiche gegliedert. Die fachgerechte Betreuung wird an den Standorten Jüchen und Seefeld für die Standorte durchgeführt, die die Import- und Exportabwicklung durchführen. Mich hat die Zolltätigkeit sehr fasziniert, weshalb ich nachgefragt habe, ob ich den Exportbereich noch näher kennenlernen könnte. Die Antwort lautete „Ja!“ Ich durfte im Anschluss für drei Wochen an den Standort Seefeld, um an einem Pilotprojekt teilzunehmen. Zunächst erhielt ich eine Produktionsführung, bei der mir auffiel, wieviel Aufwand sich hinter der Herstellung einer Abdruckmasse verbirgt.

Firma 3M ESPE AG vor Seefeld am Pilsensee, Oberbayern, Deutschland
3M vor Seefeld am Pilsensee, Oberbayern, Deutschland                                                 Foto: 3M Deutschland GmbH

In der Zollabteilung wurde ich dann sehr herzlich empfangen und schnell als Teammitglied mit eingebunden. Recht früh hatte ich eigene Aufgaben, um die ich mich gekümmert habe, bei Fragen oder Problemen konnte ich stets meine Kollegen ansprechen. Die ersten Aufgaben gingen recht einfach von der Hand. Als es allerdings um Präferenzen, Warenursprünge und Lieferantenerklärungen ging, konnte ich mir nichts darunter vorstellen. Schnell stellte ich fest, dass sich viel theoretisches Wissen hinter jedem der aufgezählten Prozesse verbirgt und alle drei Begriffe eng miteinander verbunden sind. Nach einigen Erklärungen habe ich einen roten Faden entdeckt und die Zusammenhänge erkannt.

Die Zeit in Seefeld war sehr schön und vor allem lehrreich. Ich kann nicht nur sagen, dass es eine unglaubliche Erfahrung war, so weit weg von Zuhause zu arbeiten und auch kurzzeitig zu wohnen, sondern auch, dass ich viel fachliche Erfahrungen sammeln konnte. Ich selbst konnte mich sehr gut weiterentwickeln.

Viele Grüße

Celine

Tag der Logistik

Habt ihr euch mal gefragt, was eigentlich zwischen dem Moment, in dem ihr Kaufen klickt und dem Klingeln passiert?

Hier haben wir einen kleinen Einstieg für Euch:

 

Und das sind die Darsteller hinter dem Film:

I. Bueno, F. Lorenz und D. Rasche

DSC_0216

Alle drei starten im September bei uns eine Ausbildung in verschiedenen Bereichen. Wir freuen uns auf euch!

Aber nun zurück zum Tag der Logistik.

Auch in diesem Jahr waren wir wieder dabei, mit sechs Auszubildenden und einem Ausbilder, haben wir den interessierten die Aufgaben und Tätigkeiten im Bereich der Logistik nähergebracht.

Bei einer spannenden Logistikrally hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, mit Hilfe eines Lieferscheines verschiedene Produkte anhand der Artikelnummern rauszusuchen und zu verpacken.

Genauso groß war der Ansturm auf den Gabelstapler Parkour. Dort haben die Teilnehmer ihre Geschicklichkeit unter Beweis gestellt.

Einige Schülerinnen und Schüler hatten außerdem die Möglichkeit bei einer spannenden Besichtigung durch unser größtes Lager in Europa teilzunehmen. Das European Distribution Center in Jüchen füllt eine beeindruckende Fläche von sechseinhalb Fußballfeldern, auf welcher 21.000 verschiedene Produkte gelagert werden.

Wir freuen uns, wenn wir nächstes Jahr wieder interessierte von unseren Berufen beeindrucken können.

 

Viele Grüße

Euer Azubiblogteam