Work-Life-Balance: Tipps für einen Ausgleich zum Arbeitsalltag

Termine, Termine, Termine. Wer von uns kennt es nicht? Neben dem Alltag im Beruf hat man auch privat jede Menge Dinge um die Ohren. Um von diesem ganzen Stress nicht krank zu werden, ist es wichtig, sich eine gesunde Work-Life-Balance zu schaffen. Wie aber schafft man es Arbeitsalltag und Privatleben in Einklang zu bringen?

2018-09-18_11h26_18

Hier ein paar wertvolle Tipps:

Regelmäßig Sport treiben

Für die Meisten ist Sport der ideale Ausgleich zum stressigen Alltag. Ob drinnen im Fitnessstudio oder draußen an der frischen Luft spielt dabei überhaupt keine Rolle – Hauptsache man tut seinem Körper etwas Gutes und kann von der Arbeit abschalten.

Abschalten mit Büchern oder Serien

Auch ein gutes Buch oder die neueste Serie eignen sich perfekt um einmal richtig abzuschalten. Man versinkt geradezu in einer anderen Welt und kann seinen eigenen Alltag eine Zeit lang in den Hintergrund rücken lassen.

Kochen

Auch wenn du nicht der größte Koch bist, versuch doch einfach mal den Kochlöffel zu schwingen. Auf viele wirkt Kochen sehr entspannend und gleichzeitig kannst du dich mit einem leckeren Essen für einen anstrengenden Tag belohnen.

Luxus-Auszeiten

Nach der Arbeit kann man sich auch mal etwas gönnen. Wie wäre es daher mit einem Besuch in der Sauna oder in der Therme?

Spazierengehen

Du suchst nach der Arbeit Ruhe und frische Luft? Warum dann nicht einfach einen Spaziergang machen und die Natur genießen?

Reisen

Gönne dir eine längere Auszeit und verreise. Jedem tut es einmal gut die eigenen vier Wände zu verlassen und eine neue Umgebung kennenzulernen.

Arbeit Arbeit sein lassen

Das Wichtigste, um vom stressigen Arbeitsalltag abschalten zu können, ist, dass man die Arbeit auch einfach mal Arbeit sein lässt. Was helfen Sport, Fernsehen und Spazieren- gehen, wenn man in Gedanken immer noch bei der Arbeit ist und nur auf die nächste E-Mail wartet, um nichts zu verpassen.

Also einfach mal abschalten! 😉

 

Viele Grüße aus Bad Essen

Ann-Kathrin

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *